über die Dungelbecker Ortsratssitzung vom 12.01.2022.

Der Dungelbecker Ortsrat empfiehlt für seine Belange dem Stadtrat die Zustimmung zum Haushaltsplan 2022.

Ein ausgeglichener Haushalt ist wiederholt im Haushaltsentwurf nicht erreicht.
Die eingeplanten Investitionen, ob für Dungelbeck oder die gesamte Stadt Peine, sind aus Sicht der Dungelbecker erforderlich.
Deshalb wurde dem Haushaltsplan 2022 einstimmig zugestimmt. Mit den Investitionen für Dungelbeck in die Kita, bei Spielgeräten und der Erdverkabelung von Freileitungen sind gute Maßnahmen für die Zukunft vorgesehen. Neben den Haushaltsplan hat sich der Ortsrat ausführlich mit der im Stadtrat bereits beschlossenen Möglichkeiten von Spenden für Bäume, Bänke oder Kleinspielgeräte gesprochen. Der Ortsrat wird in Abstimmung mit der Stadtverwaltung, Eigentümern von möglichen Plätzen und wenn gewünscht mit den Vereinen eine Übersicht erarbeiten. Über den Stand der Baumaßnahme der Mensa in der Grundschule wurde informiert. Die kaum genutzte Bushaltestelle Dunker auf der Ostseite an der B65 soll nach dem Wunsch des Ortsrates Dungelbeck aufgegeben werden. Ein entsprechender Antrag wurde einstimmig beschlossen. Über die spätere Nutzung der dann freien Fläche wird der Ortsrat mit eingebunden.
Anregungen von Ortsratsmitgliedern und der Bürgerinnen in der Einwohnerfragestunde zum Verkehr, Altautos auf privaten Flächen und Einfahrtgeschwindigkeit am Ortseingang gab es Anfragen und Hinweise. Die Verbesserung eines Verbindungsweges und dem Thema Wlan in öffentlichen Einrichtungen wurden angeregt. Der Ortsrat hofft, dass am Ende des 1. Quartals 2022 mehr möglich ist und plant sowohl eine Sitzung u.a. zu der Auswertung von Geschwindigkeitsmessungen und wenn möglich eine Müllsammelaktion in Kleingruppen.

Mitglieder des Ortsrates Dungelbeck 2021-2026
Rainer Hülzenbecher Ortsbürgermeister, Frank Hildebrandt stellvertretender OB, Michael Knittel, Henning Peyers und Peter Baumeister.

Förderverein Freiwillige Feuerwehr Dungelbeck nimmt ausgediente Weihnachtsbäume an Sammelpunkten an

Wenn am Samstag, 8. Januar, die Weihnachtsbäume in Dungelbeck abgegeben werden können, schwebt noch der Hauch des Weihnachtsgedankens über Dungelbeck. Die Mitglieder des Fördervereins, die in diesem Jahr auch wieder coronabedingt an vier Sammelpunkten in Dungelbeck die Weihnachtsbäume entgegennehmen, tun dies ehrenamtlich und werden sich über eine Spende freuen. Zwischen 9 und 12 Uhr stehen die ehrenamtlichen Helfer an den Sammelpunkten „Parkplatz Oberger Weg 34“, „Mühlworth“, „Bruchweg Ecke Am Steinkamp“ und „Waldweg“ bereit, um Ihren ausgedienten Weihnachtsbaum entgegenzunehmen. An den Abgabepunkten gilt selbstverständlich eine Mund-Nasenschutz-Pflicht und die allgemeinen Abstandsregeln.

Jeglicher Weihnachtsschmuck und Lametta muss bitte von den Bäumen vor der Abgabe entfernt werden. Die Geldspende, die komplett der Jugendfeuerwehr Dungelbeck zugutekommt, kann direkt bei der Übergabe abgegeben werden.

In diesem Jahr werden die vier Sammelpunkte erneut eingerichtet, da aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Abstandsregeln eine direkte Abholung zur Sicherheit der Helfer nicht durchgeführt werden darf.

Förderverein Freiwillige Feuerwehr Dungelbeck nimmt ausgediente Weihnachtsbäume an Sammelpunkten an

Wenn am Samstag, 16. Januar, die Weihnachtsbäume in Dungelbeck abgegeben werden können, schwebt noch der Hauch des Weihnachtsgedankens über Dungelbeck. Denn die Mitglieder des Fördervereins, die in diesem Jahr coronabedingt an vier Sammelpunkten in Dungelbeck die Weihnachtsbäume entgegennehmen, tun dies ehrenamtlich und werden sich über eine Spende freuen. Zwischen 10 und 12 Uhr stehen die ehrenamtlichen Helfer an den Sammelpunkten „Parkplatz Oberger Weg 34“, „Mühlworth“, „Bruchweg Ecke Am Steinkamp“ und „Waldweg“ bereit, um Ihren ausgedienten Weihnachtsbaum entgegenzunehmen. An den Abgabepunkten gilt selbstverständlich eine Mund-Nasenschutz-Pflicht und die allgemeinen Abstandsregeln.

Jeglicher Weihnachtsschmuck und Lametta muss bitte von den Bäumen vor der Abgabe entfernt werden. Die Geldspende, die komplett der Jugendfeuerwehr Dungelbeck zugutekommt, kann direkt bei der Übergabe abgegeben werden.

In diesem Jahr werden die vier Sammelpunkte erstmals eingerichtet, da aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Abstandsregeln eine direkte Abholung zur Sicherheit der Helfer nicht durchgeführt werden darf.

Liebe Dungelbeckerinnen, liebe Dungelbecker, Liebe Gäste.

In diesem Jahr 2021 hatten wir uns alle erhofft, das Weihnachtsfest, wie früher feiern zu können.
Ein versöhnlicher Jahresabschluss hätte dann folgen können.

Doch es bleibt weiterhin für alle verantwortlich, rücksichtvoll und respektvoll im Umgang miteinander zu sein.
Wir tragen alle zum Schutz für uns selber, - in den Familien, - für unsere Freunde, - für Nachbarn und unseren Mitbürgerinnen und Mitbürger bei.

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest 2021, ein Jahr 2022 in dem sich viele Ihrer Wünsche und Hoffnungen erfüllen und das Miteinander im Vordergrund steht.

Mit freundlichen Grüßen.
Rainer Hülzenbecher
Ortsbürgermeister

Dungelbeck sammelt für den Volksbund Dt. Kriegsgräberfürsorge in 2020 unter Corona - Bedingungen.
Da aufgrund der Pandemie keine Straßensammlung möglich ist, stellt der Ortsrat mit den Ortsvereinen Sammeldosen in Dungelbecker Geschäften auf.
Die Sammeldosen sind in den Verkaufsräumen von Finke & Osterloh, Bäckerei Seidel und im Hofladen der Familie Peyers aufgestellt.
Wir würden uns freuen, wenn wir auf diesem Wege etwas für die Pflege der Gräber/Grabstätten, die immer noch notwendigen Umbettungen von Gefallenen sowie dem Jugendaustausch unter den Völkern beitragen zu können.
Gespendet werden kann bis zum 30.11.2020.

MfG
Koordinator Frank Hildebrandt

Auf dem Bild von rechts nach links.
Frank Hildebrandt (Koordinator), von der Firma Finke- Osterloh Miklos Szentmiklossy und der 2. Geschäftsführer der Gemeinschaft – Ortsrat , Vereine und Institutionen in Dungelbeck Thomas Kluge.